Inhalt
PI 005-12 08.03.2012

Zukunft live erleben

Zukunft live erleben

Zukunft live erleben

Unter dem Motto „Go for Hightech“ lädt Bosch Rexroth auch 2012 wieder Hunderte Studierende auf die Hannover Messe ein

Was ist der richtige Berufseinstieg für mich? Welche Arbeitsfelder gibt es für meinen Studiengang in einem internationalen Industrieunternehmen? Wo habe ich als Frau die besten Karrierechancen? Und wie kann ich mich als Bewerber optimal präsentieren? Die Anforderungen an junge Berufseinsteiger steigen immer mehr, aber gleichzeitig auch deren Karrierechancen. Da ist guter Rat gefragt. Mehrere hundert Studentinnen und Studenten aus ausgewählten Hochschulstandorten haben am Freitag, 27. April die Gelegenheit dazu, sich diesen Rat persönlich zu holen. Bosch Rexroth lädt angehende Ingenieure und Ökonomen unter dem Motto „Go for Hightech“ zur Hannover Messe ein, um sich vor Ort über Berufseinstieg und Karrierechancen bei einem der größten internationalen Arbeitgeber im Bereich Maschinenbau zu informieren sowie die Technik-Highlights der Hannover Messe zu erkunden. Studierende können sich bis zum 31. März auf der Webseite des Unternehmens für eine kostenlose Teilnahme anmelden. Bustransfer und eine Tour über die Messe sind inklusive.

Lohr. „Bereits zum 10. Mal laden wir mit unserer Messefahrt Studierende nach Hannover ein, um Innovationsluft auf einer der wichtigsten Leitmessen der Branche zu schnuppern und sich über den Einstieg in eine internationale Karriere bei Bosch Rexroth zu informieren. Die Veranstaltung ist ein gutes Beispiel dafür, wie wir den intensiven Dialog mit dem akademischen Nachwuchs pflegen und die Technikbegeisterung bei jungen Menschen fördern möchten“, sagt Dr. Ingo Rendenbach, Senior Vice President Human Resources der Bosch Rexroth AG. „Rund 800 Studierende der Fächer Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie weiterer technischer und naturwissenschaftlicher Felder haben die Gelegenheit, kostenlos an dieser Fahrt teilzunehmen.“

Wie in jedem Jahr können sich die Studierenden zusätzlich um einen der limitierten Plätze in den Dialogrunden bewerben. In Kleingruppen erhalten die Nachwuchs-Fach- und Führungskräfte exklusive Einblicke von Bosch Rexroth-Führungskräften in Themen wie China Career, Karriere im technischen Vertrieb, Frauen in Führung und Wachstum durch Multitechnologie. Außerdem stehen Personalexperten des Unternehmens für ein individuelles Bewerbungsunterlagen-Coaching bereit. Da die Plätze für diese Sonderveranstaltungen begrenzt sind, ist eine separate Anmeldung mit einer Kurzbewerbung (Lebenslauf und Anschreiben) bis zum 31.März über die Bosch Rexroth-Webseite erforderlich.

„Wir haben nach wie vor einen hohen Bedarf an Fachkräften“, betont Rendenbach. „Aufgrund der Internationalität unserer Aktivitäten fordern wir von Bewerberinnen und Bewerbern neben Fach- und Methodenkompetenzen interkulturelle Sensitivität, Offenheit und einen dialogorientierten Kommunikationsstil. Daneben sind Mobilität und die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, wichtig. Im Gegenzug finden Mitarbeiter bei uns mehr als einen sicheren Arbeitsplatz – ihnen stehen außergewöhnliche Wege offen.“

Abfahrtsstandorte der kostenlosen Shuttle-Busse sind Aachen, Berlin, Bochum, Braunschweig, Darmstadt, Dresden, Erlangen, Hamburg, Ilmenau, Kaiserslautern, Karlsruhe, Schweinfurt und Stuttgart.

Interessenten für „Go for Hightech“ können sich unter folgendem Link anmelden:

http://www.boschrexroth.com/goforhightech

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,4 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de