Inhalt
PI 033-14 Lohr am Main, 11.04.2014

Geräuscharmes Fördersystem schnell montiert

Das neue Rexroth-Kettenfördersystem VarioFlow plus spart Zeit und Kosten. Das schnell projektier- und montierbare System ermöglicht eine kurze Time-to-Market und optimiert die Arbeitsbedingungen durch

Zeit und Kosten sparen mit flexiblem Rexroth-System VarioFlow plus

Zukunftssichere Produktions-, Montage- und Verpackungslinien müssen zunehmend kleiner werdenden Losgrößen, häufigen Produktwechseln und hoher Variantenvielfalt gerecht werden. Die dabei eingesetzten Kettenfördersysteme sollten deshalb einfach und schnell projektier- und montierbar sein. Schnelle Reaktionszeiten und kurze Time-to-Market bringen hierbei den Maschinenherstellern und Anwendern entscheidende Wettbewerbsvorteile. Zusätzliche Relevanz hat auch der geräuscharme Betrieb solcher Systeme. Das neue Rexroth-Kettenfördersystem VarioFlow plus vereint beide Anforderungen und unterstützt somit Hersteller und Anwender gleichermaßen.

Kurze Time-to-Market sind mit VarioFlow plus leicht realisierbar. Anwender können mit dem Rexroth-Kettenfördersystem vielseitige, komplexe Transportaufgaben selbst unter schwierigen Bedingungen in kurzer Zeit individuell und platzsparend lösen.

Schnelle Auslegungs- und Änderungsmöglichkeiten von Anlagen sind wichtige Kriterien, um sich auf immer wieder neue Markteinflüsse optimal einstellen zu können. Die neue Generation des Rexroth-Kettenfördersystems VarioFlow plus ermöglicht dies zum einen durch die Planungssoftware MTpro und zum anderen durch eine einfache Montage, die auf standardisierten, lagerhaltigen Funktionskomponenten basiert.

Weitere wertvolle Zeit wird auch bei der Inbetriebnahme gespart: Die durchdachte Antriebslösung ermöglicht ein so großes Maß an Planungsfreiheit, dass noch vor Ort die Motoranbaulage entschieden werden kann. Dies reduziert zudem die Auswahl an Antriebsvarianten auf ein Minimum.

Einen wichtigen Beitrag zur Geräuschreduzierung und damit besseren Arbeitsbedingungen in der Produktion leistet das neue Kettenfördersystem durch den geräuscharmen Lauf im Betrieb. Diese Laufruhe erreicht Rexroth durch Optimierung der Gleiteigenschaften und den Einsatz von Gleitleisten mit seitlicher Fixierung. Gleichzeitig sorgt dies für geringeren Verschleiß und eine schnelle, funktionssichere Montage.

Das Rexroth-Kettenfördersystem VarioFlow plus besteht aus universell verwendbaren Komponenten für alle Systembreiten einschließlich der neuen Spurbreite von 120 mm. Das reduziert den Ersatzteilbedarf für den Anwender. Die stabile Kette ermöglicht Kettenzugkräfte von bis zu 1.250 Newton. Die Kettenoberfläche ist nahezu geschlossen, so dass selbst kleine Bauteile sicher transportiert werden können. Das Konzept für individuelle Streckenführungen umfasst sechs Größen in zwei Materialausführungen: Aluminium als Basisversion und Edelstahl für höhere Hygieneansprüche wie beispielsweise in der Nahrungsmittelindustrie. Hierfür verwendet Rexroth Komponenten mit FDA-konformen Werkstoffen. Für den Transport von Werkstücken in der Automobil- oder Elektronikindustrie bietet Rexroth alternativ ein passendes Werkstückträgersystem an.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die rund 36.700 Mitarbeiter 2013 einen Umsatz von rund 5,7 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2013 nach vorläufigen Zahlen mit rund 281 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 46,4 Milliarden Euro (Hinweis: Aufgrund veränderter gesetzlicher Konsolidierungsregularien sind die Kennzahlen für 2013 mit den früher veröffentlichten Kennzahlen für 2012 nur bedingt vergleichbar). Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2013 meldete Bosch rund 5 000 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Marktplatz  3
97816  Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-6474
Fax: +49 711 811 517-1681
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

29.11.2016
Photo News

Wolken im Blick

Auf der Zugspitze untersuchen Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Dynamik und Selbstorganisation turbulente Wolkenströmungen. Forschungsziel ist unter anderem, Wettervorhersagen zu verbessern. Das Institut vertraute für diese technisch anspruchsvolle Aufgabe auf Antriebe und Kugelschienenführungen von Rexroth.


03.11.2016
Presseinformation

German Design Award 2017 für das ActiveCockpit

Mit dem German Design Award zeichnet der Rat für Formgebung jährlich innovative Produkte und Projekte, ihre Hersteller und Gestalter aus. Sein Ziel: international einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken und zu präsentieren. Die Software ActiveCockpit von Bosch Rexroth mit seiner übersichtlichen und intuitiven Oberfläche wurde für sein exzellentes Produktdesign mit dem „Special Mention“ in der Kategorie Human-Machine-Interface prämiert. Als interaktive Kommunikationsplattform erfasst, verarbeitet und visualisiert ActiveCockpit Fertigungsdaten in Echtzeit und zeigt diese auf einem Touchscreen oder Tablet an.