Inhalt
PI 106-11 Lohr, 18.10.2011

Überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse

Überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse

Bosch Rexroth in Lohr spricht 30 Auszubildende feierlich frei und gratuliert 18 Studierenden zum erfolgreichen Hochschulabschluss

Bosch Rexroth in Lohr hat am Dienstag, 18. Oktober, im Rahmen der traditionellen Freisprechungsfeier 30 Auszubildende aus der Ausbildung ins Berufsleben verabschiedet und zugleich 18 Studierenden zum erfolgreichen Abschluss ihres Hochschulstudiums gratuliert. Auch der diesjährige Ausbildungsjahrgang zeichnete sich durch besonders gute Prüfungsergebnisse aus, die wieder über dem Durchschnitt der Industrie- und Handelskammer (IHK) Würzburg-Schweinfurt lagen.

Lohr. Zu den Gästen der Freisprechungsfeier in der Kantine des Werks 1 zählten die ehemaligen Auszubildenden und Studenten mit ihren Eltern, Führungskräfte, Ausbilder und Betriebsräte von Bosch Rexroth in Lohr sowie Bernd Büttner, der Leiter der Staatlichen Berufsschule Main-Spessart. Im Rahmen seiner Begrüßung wies Herbert Exner, Leiter Personalentwicklung, Aus- und Weiterbildung beim Antriebs- und Steuerungsspezialisten, darauf hin, dass der diesjährige Abschlussjahrgang seine Ausbildung mit Beginn der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise im Herbst 2008 aufgenommen hatte. „Trotz dieser schwierigen Rahmenbedingungen konnten wir alle Auszubildenden und Studierenden in den vergangenen drei Jahren ohne qualitative Einschränkungen ausbilden“, betonte Exner.

Im Anschluss sprach Tilmann Hüttenhein, Kaufmännischer Werkleiter bei Bosch Rexroth in Lohr, die jungen Frauen und Männer feierlich von ihrer Ausbildung frei und gratulierte ihnen und den Studenten zu „dieser großen Leistung, auf die Sie stolz sein können“. Der heutige Tag öffne allen die Tür zu einem eigenständigen Berufsleben: „Sie haben mit Ihrer Ausbildung oder Ihrem Studium in einem so renommierten Unternehmen wie Bosch Rexroth einen ausgezeichneten Grundstein für Ihre künftige Karriere gelegt. Sie sind jetzt Fachkräfte, und vielleicht werden einige von Ihnen später Führungskräfte sein.“

Hüttenhein freute sich über die neuen motivierten Kollegen, auf ihren Einsatz und ihre Ideen. Aufgrund ihrer soliden Ausbildung könnten die jungen Leute mit Zuversicht in die Zukunft blicken. „Vertrauen Sie auf Ihr Können, Ihre Potenziale und Ihre Qualifikationen: Bleiben Sie nicht stehen, gehen Sie Ihren Weg.“

Starker Ingenieursjahrgang

Sieben junge Frauen und elf junge Männer haben Hochschulabschlüsse in den Fächern Elektrotechnik, Maschinenbau, Informationstechnik, Mechatronik, Projekt Engineering und Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Industrie erzielt. „Es ist dieses Jahr ein sehr starker Jahrgang an Hochschulabsolventen insbesondere bei den Ingenieuren“, sagte Exner.

Die 30 ehemaligen Auszubildenden, zwölf Mädchen und 18 Jungen, verteilen sich auf folgende Berufe: Elektroniker für Geräte und Systeme, Fachkräfte für Lagerlogistik, Industriekaufleute, Industriemechaniker, Mechatroniker, Technische Zeichner, Werkstoffprüfer, Zerspanungsmechaniker und Kauffrauen für Bürokommunikation. Aufgrund ihrer guten Prüfungsleistungen zeichnete Bosch Rexroth 24 von ihnen mit einem Buchpreis aus.

Die Industriekauffrau Nadine Kißner erhielt den Staatspreis, die Fachkraft für Lagerlogistik Sascha Stahl einen Schulpreis für besonderes schulisches Engagement und Verhalten. Die Industriekauffrau Eva-Maria Kreser und Daniel Wiesner sowie die Kauffrau für Bürokommunikation Janina Blos wurden zudem mit einem Förderpreis vom Förderverein der Berufsschule Main-Spessart ausgezeichnet.

Nach der feierlichen Freisprechung richteten Schulleiter Bernd Büttner, Egbert Woite für den Betriebsrat und Lisa Fischer für die Jugend- und Auszubildendenvertretung kurze Grußworte an die Gäste. Im Namen der Prüflinge bedankte sich Eva-Maria Kreser bei Unternehmen, Ausbildern, Lehrern und Eltern für ihre Unterstützung und ihren Beistand dem Weg zum erfolgreichen Ausbildungsabschluss. Gewohnt professionell sorgte die Nägelsee-Bigband unter der Leitung von Adolf Amend und Christian Thal für die gelungene musikalische Umrahmung der Festveranstaltung

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regional­gesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Län­dern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de, www.bosch-presse.de