Inhalt
PI 105-11 Lohr, 04.10.2011

Bosch Rexroth zählt zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern in Mainfranken

Bosch Rexroth zählt zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern in Mainfranken

Der Antriebs- und Steuerungsspezialist kommt im diesjährigen Wettbewerb der Region Mainfranken GmbH unter die Top 5

Die Bosch Rexroth AG gehört zu den familienfreundlichsten Arbeitgebern in Mainfranken. Im diesjährigen Wettbewerb der Region Mainfranken GmbH belegte der Antriebs- und Steuerungsspezialist einen Platz unter den ersten fünf. Michael Prechtl, Personalleiter bei Bosch Rexroth in Lohr, nahm am Samstag, 1. Oktober, im Rahmen der Eröffnungsfeier der Mainfranken-Messe 2011 die Urkunde aus den Händen von Thomas Habermann entgegen, Landrat des Landkreises Rhön-Grabfeld und stellvertretender Vorsitzender der Region Mainfranken GmbH. Insgesamt beteiligten sich rund 20 Unternehmen aus der Region an dem Wettbewerb.

Lohr. „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die zeigt, dass wir beim Thema Familienfreundlichkeit am Arbeitsplatz in den vergangenen Jahren schon ein gutes Stück vorangekommen sind“, sagt Michael Prechtl. „Zugleich nehmen wir die Auszeichnung als Ansporn, um unser Angebot für Mütter und Väter weiter zu verbessern. Denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels eine der Grundvoraussetzungen, um gute Mitarbeiter zu finden und zu binden. Familienfreundlichkeit hilft uns, auch in Zukunft eine führende Position im Wettbewerb einzunehmen.“

Das Angebot zur besseren Vereinbarung von Familie und Beruf umfasst bei Bosch Rexroth unter anderem flexible Arbeitszeiten, wozu beispielsweise Zeitkonten, Gleitzeit, individuelle Teilzeit, Vertrauensarbeitszeit und Sabbatjahre zählen. In Einzelfällen können die Mitarbeiter auch vom Heimbüro aus arbeiten. Darüber hinaus vermittelt das Unternehmen den Beschäftigten Betreuungsangebote für ihre Kinder, für pflegebedürftige Angehörige und Tagesmütter. Außerdem bietet das Unternehmen Ferienbetreuungen an.

Mitarbeiterinnen können sich in Frauennetzwerken informieren, austauschen und untereinander unterstützen. Zudem gibt es spezielle Förderkreise für Frauen. Wichtig ist Bosch Rexroth außerdem, dass die Abteilungen den Kontakt zu ihren in Elternzeit weilenden Müttern und Väter aufrechterhalten. Sie informieren regelmäßig über wesentliche Ereignisse und Weiterbildungsangebote und laden zu Betriebsfeiern ein. Ein umfangreiches Informationsangebot samt persönlichen Beratungsgesprächen durch die Personalabteilung rundet das Leistungsspektrum des Unternehmens im Bereich Familienfreundlichkeit ab.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regional­gesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Län­dern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de, www.bosch-presse.de