Inhalt
ST 007-13 29.04.2013

Plastic Electronics: Flexible Elektronik schafft neue kreative Möglichkeiten

Plastic Electronics: Flexible Elektronik schafft neue kreative Möglichkeiten

Lucas Wintjes, Leitung Vertrieb und Branchenmanagement Fabrikautomation der Business Unit Industrial Applications der Bosch Rexroth AG:

„Plastic Electronics ist eine wahre Quelle für innovative und visionäre Ideen. Das Aufbringen elektronischer Schaltkreise auf dünne, flexible Materialien, wie beispielsweise Folien, revolutioniert die Produktwelt. Die Zukunft bringt hauchdünne Fernseher, farbige Bildschirme für e-Books, flexible RFID-Chips oder faltbare Displays, die wie Zeitungen auf der Rolle gedruckt werden. Die Umsetzung dieser vielseitigen Produktideen von Laborprozessen in die Serienfertigung erfordern jedoch neue Anlagenkonzepte. Statt Charge und Stückzahl heißt es nun kontinuierlich laufende Produktion.

Die große Herausforderung bei Plastic Electronics besteht in der exakten Regelung mehrerer unterschiedlicher Prozesse in einer Maschine. Diese finden teilweise oder komplett in Vakuum-Umgebung statt. Damit steigen die Anforderungen an die Steuerungs- und Regelungstechnik. So müssen Bahntransport und Prozesseinheiten für einen reibungslosen Prozess perfekt synchronisiert und die Bahnspannung präzise eingehalten werden. Tiefgreifendes Wissen ist auch gefragt, um Substrate unter Vakuum-Bedingungen partikelfrei zu transportieren. Automatisierungstechnik ist somit ein wesentlicher Faktor, um die Prozesse zuverlässig und dennoch kostengünstig zu realisieren.

Bosch Rexroth bietet durch seine langjährigen Erfahrungen in der Druck- sowie der Elektronikindustrie ein umfassendes Know-how und Produktspektrum zur Automatisierung und Standardisierung von Roll-to-Roll- und Beschichtungsverfahren. Diese Kompetenz ist entscheidend für die neuen Aufgaben. Gemeinsam mit seinen Kunden arbeitet Bosch Rexroth deshalb an innovativen Konzepten, damit Plastic Electronics eine Schlüsseltechnologie der Zukunft mit größtmöglichem Nutzen für alle wird.“

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4.800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Marktplatz  3
97816  Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-6474
Fax: +49 711 811 517-1681
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de