Inhalt
PI 029-13 10.04.2013

Energieeffiziente Prozesssteuerung

Energieeffiziente Prozesssteuerung

Mit der neu entwickelten Frequenzumrichter-Baureihe EFC 3600 erschließt Bosch Rexroth wirtschaftlich Potenziale für die energieeffiziente Prozesssteuerung.

Einfache und schnelle Inbetriebnahme mit neuen Frequenzumrichtern von Rexroth

Die bedarfsgerechte Drehzahlregelung elektrischer Antriebe ist einer der größten Hebel, um die Energieeffizienz im Maschinenbau zu steigern. Mit der neu entwickelten Frequenzumrichter-Baureihe EFC 3600 erschließt Bosch Rexroth diese Potenziale wirtschaftlich für die allgemeine Automatisierung, die Fördertechnik sowie bislang ungeregelt angetriebene Pumpen, Lüfter und Kompressoren. Die neue Baureihe ist für eine einfache und schnelle Inbetriebnahme optimiert.

Mit der komplett neu entwickelten Frequenzumrichter-Plattform EFC 3600 ergänzt Bosch Rexroth das bestehende Antriebs-Portfolio mit den Frequenzumrichter-Baureihen Fe und Fv sowie den hochdynamischen Servoantrieben IndraDrive. Die neue Plattform verbessert die Prozesssteuerung durch integrierte PID-Regler sowie einer Ablaufsteuerung mit acht Stufen. Die Einstellungen ermöglichen den energieeffizienten Betrieb von Anlagen und Maschinen im optimalen Betriebspunkt. Die hohe Überlastfähigkeit von kurzzeitig bis zu 200 Prozent sowie das hohe Start-Drehmoment von bis zu 150 Prozent vergrößern das Einsatzfenster für die unterschiedlichsten Anforderungen. Für eine längere Motor-Lebensdauer sorgt dabei die frei definierbare U/f-Kennlinie zur lastabhängigen Anpassung der Spannungsfrequenzkurve.

Über die Feldbusschnittstellen Modbus und Profibus sowie digitale und analoge E/As fügen sich die Frequenzumrichter nahtlos in die verschiedensten Automatisierungstopologien ein. Im ersten Schritt deckt EFC 3600 fein skaliert das Leistungsspektrum von 400W bis 4KW ab. Durch die integrierten Brems-Chopper und Netzfilter entfallen zusätzliche Peripheriegeräte und der EFC 3600 erfüllt die EMV-Richtlinien für Industrieanwendungen ohne zusätzlichen Aufwand.

Die einfache Programmstruktur und Parametereingabe verkürzen die PC-lose Inbetriebnahme. Für sämtliche Varianten der Baureihe gelten harmonisierte Parameter. Über das abnehmbare Bedienteil mit Speicher- und Kopierfunktion konfigurieren Anwender schnell mehrere Frequenzumrichter. Das beschleunigt auch den Austausch. Der Servicetechniker kopiert zeitsparend mit dem Bedienteil die bestehenden Parameter einfach auf das neue Gerät.

Die kompakten Gehäuse der neuen Baureihe mit steckbaren Anschlussklemmen und optimiertem Entwärmungskonzept ermöglichen eine Platz sparende Side by Side Montage ohne Zwischenraum. Geräte bis 0,75kW sind komplett lüfterlos. Die ab der Leistungsstufe 1,5kW integrierten Lüfter für die Leistungselektronik lassen sich schnell und einfach ohne Werkzeug reinigen oder auswechseln. EFC 3600 ergänzt die bewährten Frequenzumrichter-Baureihen Fe und Fv von Rexroth, die das Leistungsspektrum bis 90 kW abdecken.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2012 mit rund 306 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 52,5 Milliarden Euro. Seit Anfang 2013 gilt eine neue Struktur mit den vier Unternehmensbereichen Kraftfahrzeugtechnik, Industrietechnik, Gebrauchsgüter sowie Energie- und Gebäudetechnik. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete rund 4 800 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern und Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Marktplatz  3
97816  Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-6474
Fax: +49 711 811 517-1681
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de