Inhalt
PI 025-13 02.04.2013

Kleiner, sparsamer, schnell konfiguriert

Kleiner, sparsamer, schnell konfiguriert

Das Ventilsystem AV03 gibt es jetzt auch mit der elektrischen Anbindung AES.

Rexroth Pneumatics auf der Hannover Messe 2013

Mit Innovationen rund um Online-Konfiguration, Energieeffizienz und Miniaturisierung präsentiert Rexroth Pneumatics auf der Hannover Messe zahlreiche Neuheiten. So fügt sich die Elektronik AES für die neue Ventilgeneration AV03 nahtlos in verschiedenste Automatisierungsumgebungen ein. Neue Online-Tools erweitern den Service für Kunden bei der Konstruktion von Pneumatikkomponenten: Schon bei der Erstellung von Pneumatik-Schaltplänen zeigt ein Berechnungsprogramm beispielsweise den späteren Luftverbrauch an. Konstrukteure können so Energieeffizienz ohne Zusatzaufwand schon bei der Projektierung steigern. Der neue Minischlitten MSC erweitert den Freiheitsgrad für individuelle Konfigurationen über einen größeren Leistungsbereich.

Die neue Ansteuerelektronik AES für das Ventilsystem AV03 bindet die Pneumatik per Feldbus oder Ethernet an alle gängigen Steuerungen an. Durch die Schräganordnung sind die Ventileinheiten der Serie AV03 bei voller Funktionalität nur halb so groß und wiegen weniger als die Hälfte marktüblicher Ventile. Dadurch können Konstrukteure sie nah an den Aktoren platzieren und den Luftverbrauch der Pneumatik um bis zu 55 Prozent reduzieren.

Komplett überarbeitete Online-Konfiguratoren vereinfachen die Auswahl und die Konstruktion pneumatischer Lösungen. Das Online-Portal für Pneumatik umfasst alle notwendigen Engineering-Tools von der reinen Produktauswahl über die individuelle Konfiguration einer Pneumatikkomponente bis zur Erstellung eines Pneumatik-Schaltplans nach DIN ISO 1219-2. Dazu benötigen die Anwender keine CAD-Lizenzen, sondern können kostenfrei mit mehreren Modellen und Arbeitsblättern arbeiten. Eine Besonderheit: In die Schaltplanerstellung hat Rexroth Pneumatics einen Luftverbrauchsrechner integriert. Dadurch optimieren Anwender schon in der Konzeptionsphase die Energieeffizienz. Alle Arbeitsergebnisse können die Anwender per Mausklick in eine Bestellung für den eShop umwandeln.

Auf der Aktoren-Seite präsentiert Rexroth Pneumatics mit dem neuen Minischlitten MSC eine weitere Innovation. „Pneumatik-Anwender wollen auf der einen Seite standardisierte Baugruppen, auf der anderen Seite aber auch die Möglichkeit, jedes Leistungsmerkmal genau an die Anwendung anzupassen“, fasst Dr. Alexander Lawrence, Geschäftsleitung Vertrieb Pneumatik der Bosch Rexroth AG, die Anforderungen des Marktes zusammen. Der neue Minischlitten deckt einen noch größeren Leistungsbereich als bisher ab. Gleichzeitig eröffnet er den Anwendern zusätzliche Optionen, die Baugruppe individuell für die jeweilige Aufgabe zu konfigurieren.

Bosch Rexroth hatte auf der Hannover Messe 2012 angekündigt, die Pneumatik-Aktivitäten in eine eigene Einheit zu überführen. Zum 1. Juni 2013 wird diese Eigenständigkeit umgesetzt sein. Rexroth Pneumatics agiert dann als eigenständiges Unternehmen innerhalb von Bosch Rexroth. In dieser Aufstellung hebt die Rexroth Pneumatics zusätzliche Wachstumschancen auch außerhalb der Fabrikautomation.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2011 mit 38.400 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 6,4 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,5 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de