Inhalt
PI 057-12 02.11.2012

Investition in Ergonomie zahlt sich aus

Investition in Ergonomie zahlt sich aus

Investitionen in die ergonomische Gestaltung von Arbeitsplätzen zahlen sich für Unternehmen aus.

Bosch Rexroth unterstützt bei der Umsetzung der gestiegenen

Ergonomie-Anforderungen

Wettbewerbsfähigkeit, Produktivität und Effizienz eines Unternehmens unterliegen nicht nur aktuellen Marktanforderungen, sondern werden auch von den Auswirkungen des demografischen Wandels beeinflusst. Durch die Investition in ergonomische Arbeitsplätze können Unternehmen ihre Produktivität steigern. Basierend auf Untersuchungen und jahrzehntelanger Erfahrung in der Praxis bietet Rexroth ein umfassendes Programm an ergonomischen manuellen Arbeitsplatz- und Schraubsystemen. Hierzu gehören unter anderem die neuen Arbeitsdrehstühle für dynamisches Sitzen und anwenderfreundliche Funkakkuschrauber.

Das Durchschnittsalter der Mitarbeiter steigt und die Abwesenheiten im Krankheitsfall werden länger. Das belegen jüngste demografische Studien. Allein in Deutschland zahlen Unternehmen für krankheitsbedingte Fehlzeiten von Mitarbeitern jährlich rund 129 Milliarden Euro. Eine der Hauptursachen sind Rückenprobleme und Schäden des Bewegungsapparats. Hier können die Unternehmen aktiv entgegenwirken. Dazu eignen sich insbesondere moderne Produktionstechniken zur ergonomischen Gestaltung von Arbeitsplätzen. Im Vergleich zu den hohen Kosten für Krankenstand und Ausfälle sind die Ausgaben für Ergonomie gering. Wer mit seinem Human Capital sorgsam umgeht, kann seine Wirtschaftlichkeit nachhaltig sichern.

Als Spezialist für Produktionstechniken befasst sich Bosch Rexroth bereits seit Jahren mit der kontinuierlichen Verbesserung manueller Arbeitsplätze und hilft seinen Kunden bei der Umsetzung der gestiegenen Ergonomie-Anforderungen.

Arbeitsdrehstühle für ergonomisches Sitzen

Ob Mitarbeiter alt oder jung sind, groß oder klein, schlank oder kräftig gebaut spielt bei den neuen Arbeitsdrehstühlen von Rexroth keine Rolle mehr: Jeder Benutzer kann seinen Stuhl einfach nach seinen Bedürfnissen anpassen und erhält so den größtmöglichen ergonomischen Sitzkomfort. Die Funktionen der neuen Arbeitsdrehstühle sind vielfältig: Sie reichen von der Aufstiegshilfe über verstellbare Sitzflächen bis hin zur Synchrontechnik mit Gewichtsregulierung. Zudem unterstützt die der Form der menschlichen Wirbelsäule nachempfundene Rückenlehne eine aufrechte Sitzposition des Benutzers. Die Arbeitsdrehstühle erlauben eine dynamische, ermüdungsfreie Sitzhaltung in allen Anwendungsbereichen und tragen somit dazu bei, die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten.

Funkakkuschrauber erleichtern Arbeit

Durch den Wegfall aller Kabel erleichtern Funkakkuschrauber die Arbeit insbesondere an schwer zugänglichen Schraubstellen, wie zum Beispiel in engen Fahrzeuginnenräumen oder bei Überkopf-Arbeiten. Ein integriertes Farb-Display am Rexroth Funkakkuschrauber zeigt dem Arbeiter unabhängig von seiner Position immer an, ob die Verschraubung in Ordnung ist oder nicht – sogar im Funkschatten. Denn Rexroth hat die Steuerungs- und Leistungselektronik vollständig in den Funkakkuschrauber integriert. Damit kann eine zusätzliche externe Steuerung entfallen und die Prozesssicherheit ist auch dann gewährleistet, wenn einmal keine Verbindung zum Netzwerk besteht. Die ergonomische Bauweise und standardmäßig integrierte LED zur optimalen Ausleuchtung der Schraubstelle sorgen für ermüdungsfreies Arbeiten und verringern gleichzeitig das Fehlerrisiko.

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäudetechnik erwirtschafteten mehr als 300.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2011 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 51,4 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2011 gab Bosch mehr als 4 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 4.100 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Nicole von Killisch-Horn
Marktplatz  3
97816  Lohr a. Main
Telefon: +49 9352 18-6474
Fax: +49 711 811 517-1681
nicole.vonkillisch-horn@boschrexroth.de