Inhalt
PI 113-11 07.10.2011

Schnell zu sicheren Maschinen

Schnell zu sicheren Maschinen

Die Europäischen Maschinenrichtlinie sowie der neue Ansatz der ISO 13849 führen in der Praxis bei zahlreichen Maschinenherstellern zu einem deutlich erhöhten Einarbeitungs- und Engineeringaufwand. Dies kann die Time-to-market verlängern und zu Wettbewerbsnachteilen führen. Damit Hersteller schneller normgerechte Lösungen erarbeiten können, hat Rexroth das Handbuch zur Umsetzung der funktionalen Sicherheit nach ISO 13849 aufgelegt. Als Teil des umfassenden Dienstleistungspakets „10 Schritte zum Performance Level“ führt es Konstrukteure systematisch und effizient durch die Umsetzung der neuen Normen für Maschinensteuerung.

Das Handbuch eignet sich für Einsteiger in die funktionale Sicherheit ebenso wie als Nachschlagewerk für die tägliche Arbeit. Es vermittelt Schritt für Schritt die 10 Schritte zum Performance Level und zeigt auf, wie Konstrukteure durch systematisches Vorgehen eine sichere Steuerung in kurzer Zeit auslegen können. Rexroth bietet für alle Automationsebenen und Technologien normgerechte Produkte und durchgängige Kompetenz für funktionale Sicherheit. Darauf basieren die umfassenden Rexroth-Dienstleistungen zur Realisierung sicherer Maschinensteuerungen. Das Angebot reicht von der Berechnung sicherheitstechnischer Kennwerte über Unterstützung bei der Risikobeurteilung bis hin zur Installation und Inbetriebnahme. Außerdem bietet Rexroth in seiner Drive & Control Academy vielfältige Trainingsmöglichkeiten in Form von Präsenztrainings oder eLearnings. Dort können sich Konstrukteure praxisorientiert auf die Umsetzung der Sicherheitsanforderungen vorbereiten. Die Autoren des neuen Sicherheitshandbuchs vermitteln, die Anforderungen der ISO 13849 anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis. Mehr Informationen über das Handbuch sowie das umfassende Rexroth-Leistungsprogramm zur Maschinensicherheit finden Interessenten unter vertrieb@boschrexroth.de

Die Bosch Rexroth AG ist einer der weltweit führenden Spezialisten für Antriebs- und Steuerungstechnologien. Für über 500.000 Kunden entstehen unter der Marke Rexroth maßgeschneiderte Lösungen zum Antreiben, Steuern und Bewegen. Bosch Rexroth ist Partner für Mobile Applications, Machinery Applications and Engineering, Factory Automation sowie Renewable Energies. Für die jeweiligen Märkte bildet das Unternehmen die Anforderungen und Besonderheiten ab. Als The Drive & Control Company entwickelt, produziert und vertreibt Bosch Rexroth seine Komponenten und Systeme in über 80 Ländern. Das Unternehmen der Bosch-Gruppe erzielte 2010 mit 34.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 5,1 Milliarden Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunter­nehmen. Mit Kraftfahrzeug- und Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern und Gebäude­technik erwirtschafteten rund 285.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 47,3 Milliarden Euro. Für 2011 erwartet das Unternehmen einen Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro und eine Mitarbeiterzahl von gut 300.000 zum Jahresende. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre mehr als 350 Tochter- und Regional­gesellschaften in über 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Län­dern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2010 gab Bosch 3,8 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete über 3.800 Patente weltweit an. Mit allen seinen Produkten und Dienstleistungen fördert Bosch die Lebensqualität der Menschen durch innovative und nutzbringende Lösungen.

Mehr Informationen unter www.bosch.de, www.bosch-presse.de