Inhalt
PI 046-13 24.05.2013

Bosch Rexroth präsentiert Schwerlast-Motorenbaureihe für die Forstindustrie

Bosch Rexroth präsentiert Schwerlast-Motorenbaureihe für die Forstindustrie

Rexroth MCR-W: 60 Prozent höhere radiale Belastbarkeit im Vergleich zu Standard-Radialkolbenmotoren

Die Radialkolbenmotoren vom Typ MCR von Bosch Rexroth wurden für eine Reihe von Anwendungen in forstwirtschaftlichen Fahrzeugen, einschließlich Vorschubwalzen, Rotatorköpfen sowie Rad- und Schwenkantrieben, entwickelt. Für den Antrieb der Einzugswalzen bei Harvesterköpfen steht Anwendern der neue Motortyp MCR-W zur Verfügung.

Der MCR-W ist für härteste Einsatzbedingungen, beispielsweise in Holzvollerntern, ausgelegt. Ausgestattet mit einer verstärkten Welle und einem stärkeren Lager, liegt die radiale Belastbarkeit beim MCR-W um 60 Prozent höher als bei Standard-Radialkolben-Motoren.

Mit den Baugrößen 3, 5 und 10 und einem Gewicht von 27, 38 oder 64kg, kann der MCR-W Motor an eine große Bandbreite von Harvesterköpfen angepasst werden. Die Schluckvolumen von 160 bis 1340cm³/U ermöglichen den Maschinenherstellern flexible Auslegungsmöglichkeiten mit einer großen Bandbreite an Geschwindigkeiten und einem Differenzdruck von bis zu 450bar.

Neben dem MCR-W Motor präsentiert Bosch Rexroth auf der Elmia Wood 2013 den neuen MCR-F Motor für die Forstwirtschaft. Dieser wurde speziell für hohe Anforderungen an radiale und axiale Lasten sowie schnelle Richtungswechsel konzipiert.

Verstärkte Komponenten schützen vor den Folgen von Kavitation während Lastwechseln. Die metallische Rotationsdichtung verfügt über eine flächige Abdichtung und verhindert auf Dauer das Eindringen von Verunreinigungen. Dadurch ist der MCR-F Motor besonders langlebig.

“Die Forstwirtschaft ist für die Maschinenhersteller ein herausforderndes Umfeld. Die jüngsten Ergänzungen der Radialkolbenmotoren MCR bieten ein langlebiges und vielseitiges Portfolio an Antriebslösungen, selbst unter härtesten Einsatzbedingungen. Sie ermöglichen den Herstellern, die Lebensdauer ihrer Maschinen zu verlängern und optional Geschwindigkeitssensoren oder Bremsen zu integrieren.“ sagt Dieter Fetting, Leiter Vertrieb und Branchenmanagement Land- und Forstmaschinen bei Bosch Rexroth.

Neben den Motoren MCR-W und MCR-F beinhaltet das Produktportfolio von Bosch Rexroth für Forstmaschinen auch den Schwenkantrieb MCR-X und die rein hydraulische Antriebseinheit MCR-H, z. B. für Rotatorenköpfe.

Bosch Rexroth auf der Elmia Wood 2013: Standnr. 815

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Pneumatik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 37.500 Mitarbeiter 2012 einen Umsatz von rund 6,5 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Mit Kraftfahrzeugtechnik, Energie und Gebäudetechnik, Industrietechnik sowie Gebrauchsgütern erwirtschafteten mehr als 306.000 Mitarbeiter im Geschäftsjahr 2012 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 52,3 Milliarden Euro. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 350 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern; inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2012 gab Bosch rund 4,5 Milliarden Euro für Forschung und Entwicklung aus und meldete mehr als 4.700 Patente weltweit an. Ziel der Bosch-Gruppe ist es, mit ihren Produkten und Dienstleistungen die Lebensqualität der Menschen durch innovative, nutzbringende sowie begeisternde Lösungen zu verbessern – Technik fürs Leben weltweit anzubieten.

Mehr Informationen unter www.bosch.com, www.bosch-presse.de

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de