Inhalt
02.09.2014

Turbo Hydraulic System spart viele Tonnen Treibstoff

Dort ansetzen, wo mit geringem Aufwand hohe Einsparungen möglich sind: Beim Klimaschutz konzentrierte sich bislang die Aufmerksamkeit auf Fahrzeuge und Kraftwerke an Land. Dabei bietet der weltweite Schiffsverkehr schon mit kleinen Verbesserungen enorme Möglichkeiten, den Kraftstoffverbrauch und die Abgasemissionen zu reduzieren. Schiffe verbrauchen je nach Größe und Geschwindigkeit zwischen 100 und 350 Tonnen Treibstoff pro Tag. Das entspricht dem Verbrauch von mehr als 30.000 Autos auf 100 Kilometer. Mitsui Engineering & Shipbuilding Co. Ltd. (MES), ein weltweit führender Hersteller von Frachtschiffen und 2-Takt Großmotoren, hat gemeinsam mit Bosch Rexroth in Japan das Turbo Hydraulic System (THS) für Großmotoren entwickelt, das den Treibstoffverbrauch je nach Motorlast um bis zu vier Prozent reduziert. Bei einer 30-tägigen Überfahrt von Asien nach Europa spart damit jedes Schiff viele Tonnen Treibstoff und verringert damit auch die Abgasemissionen.

Branchenspezialisten für Großmotorenanwendungen von Bosch Rexroth und die Ingenieure von MES entwickelten das Turbo Hydraulic System über mehrere Jahre und haben es bereits im Praxiseinsatz getestet. Es nutzt die kinetische Energie der Abgase eines Schiffsdiesels. Das Hydrauliksystem besteht ausschließlich aus Standard-Hydraulikkomponenten von Rexroth. Durch die geringen Investitionskosten und die Leistungsdichte der Hydraulik lässt sich das THS-System mit geringem Aufwand auf bestehenden Schiffen nachrüsten. In diesem Jahr stechen die ersten mit dem Turbo Hydraulic System ausgerüsteten Frachtschiffe in See – und sparen mit geringem Aufwand jeden Tag enorme Mengen an Kraftsoff und Abgasemissionen ein.

Copyright Bild: E.R. Schiffahrt GmbH & Cie. KG

 

Pressesuche


Kontakt

Ingrid  Alter
Löwentorstraße 68-70
70376 Stuttgart
Telefon: +49 711 811-30849
Fax: +49 711 811-5185640
ingrid.alter@boschrexroth.de