Inhalt
PI 013-15 Lohr am Main, 11.04.2015

Vorausschauender Service: Heute schon wissen, was übermorgen passiert

Data Mining gestützte Wartungsverträge steigern die Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen

Die Vernetzung von Maschinen durch Industrie 4.0 ermöglicht die Erfassung und Auswertung großer Datenmengen. Das nutzt Rexroth mit dem neuen Dienstleistungspaket ODiN (Online Diagnostics Network), um für Anwender die Betriebszustände hydraulischer Systeme kontinuierlich und sicher zu überwachen. Dadurch kann Rexroth Zustandsänderungen kritischer Komponenten frühzeitig identifizieren und notwendige Wartungs- und Reparaturmaßnahmen einleiten, bevor ein Komponentenausfall einen Anlagenstillstand verursacht.

„Leser, die dieses Buch gekauft haben, interessieren sich auch für folgende Artikel.“ Bei großen Online-Händlern gehört Data-Mining bereits zum Alltag. Sie leiten daraus individuelle Empfehlungen ab und erzeugen damit einen Mehrwert für ihre Kunden. Für industrielle Anwender nutzt Rexroth diesen Ansatz, um Betriebszustände hydraulischer Systeme online zu analysieren und Verschleiß frühzeitig zu erkennen. Mit der wachsenden Datenbasis durch jede neu angeschlossene Anlage verbessert ODiN durch selbstlernende Algorithmen seine Verschleißvorhersagen.

Im Rahmen eines Wartungsvertrags gibt Rexroth Empfehlungen zu notwendigen Arbeiten und führt diese auch aus. Das verringert die Wartungskosten, weil nur tatsächlich verschlissene Teile ersetzt werden und reduziert das Risiko eines teuren Anlagenstillstands erheblich. Dieses Dienstleistungsangebot ist besonders interessant für Betreiber von Anlagen mit hohen Stillstandskosten, zum Beispiel in den Branchen Marine & Offshore, Mining & Material Handling, Metallurgie, Pulp & Paper sowie Zuckerherstellung.

Höchste Datensicherheit

Die kontinuierliche Datenerfassung hat keine Auswirkungen auf den Prozess. Die Daten werden mit sicheren Mechanismen verschlüsselt an das ODiN System übertragen. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgt auf Servern der Robert Bosch GmbH unter Einhaltung der strengen Datenschutzrichtlinien des Konzerns.

Breite Dienstleistungspalette

ODiN erweitert das Rexroth-Angebot rund um das Condition Monitoring von Hydrauliksystemen. In der einfachsten Form melden Messsysteme wie Partikelzähler das Erreichen von kritischen Grenzwerten im Hydraulikfluid vor Ort. In einer weiteren Stufe ergänzt die Auswertung zusätzlicher Informationen wie der Antriebsdaten die Überwachung des Systems.

In der umfassenden ODiN-Variante erhalten Nutzer regelmäßig einen Statusbericht mit Informationen zum Maschinenzustand und Handlungsempfehlungen. Zusätzlich kann über ein Web Portal der aktuelle Maschinenzustand überwacht werden. Damit wissen Anwender schon heute, was übermorgen passiert und können mit Unterstützung von Rexroth frühzeitig Wartungsmaßnahmen einleiten.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2014 nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 nach vorläufigen Zahlen mit rund 290 000 Mitarbeitern einen Umsatz von 48,9 Milliarden Euro. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 360 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 50 Ländern. Inklusive Vertriebspartner ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet Technik fürs Leben.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de