Inhalt
PI 025-15 Lohr am Main, 19.05.2015

Bühnenleittechnik mit Fingerspitzengefühl

Komplettes SIL3 Steuerungssystem mit Multitouch-Technologie

Mit zwei Fingern auf einem Display blättern, zoomen und scrollen: Für die Nutzer von Smartphones und Tablet-PCs ist die einfache Bedienung von komplexer Technik bereits zur Selbstverständlichkeit geworden. Diesen Komfort überträgt Rexroth jetzt auf die Bühnenleittechnik. Die Multitouch-Oberfläche des neuen Bedienpults SCIV vereinfacht die Bedienung. Die Gestensteuerung ergänzt die Bedienung durch Fahrhebel und Start-Tasten. Darüber hinaus steigern zusätzliche Software-Funktionen in der Bühnenleittechnik SYB 3.0 die Sicherheit und Verfügbarkeit von bühnentechnischen Anlagen.

Beim Bedienpult SCIV von Rexroth rufen die Bediener mit den von mobilen Endgeräten bekannten Gesten wie Tippen und Wischen Menüs auf und geben Änderungen direkt auf dem Display ein. Auf diese Weise erhält der Bediener zum Beispiel schnell alle wichtigen Informationen der gesamten Unter- und Obermaschinerie, sowie bereits einprogrammierte Verwandlungen. Die intuitive Bedienung über das Multitouch-Display senkt zudem den Schulungsaufwand für Bediener.

Das Verfahren und Stoppen von Bewegungen erfolgt dagegen weiterhin über mechanische Bedienelemente, die dem Sicherheitsintegritätslevel SIL 3 nach DIN EN 61508 entsprechen. Sicherheitsvorkehrungen verhindern, dass der Bediener unabsichtlich Antriebe startet oder andere Fehleingaben vornimmt.

Ein in die Leitsteuerung SYB 3.0 integrierter Kollisionsassistent verhindert schon bei der Programmierung von Verwandlungen kritische Betriebszustände. Diese Software-Funktion erhöht die Sicherheit zusätzlich. Weitere neue Software-Funktionen in der Rexroth-Bühnenleittechnik ermöglichen mit entsprechender Berechtigung außerdem die Diagnose und Fernwartung auch über marktgängige Smartphones und Tablet-PCs. Damit können Bediener unabhängig von ihrem Standort und von den Bedienpulten Informationen über den aktuellen Zustand der Bühnenleittechnik abrufen.

Das Bedienpult mit hochwertigem Aluminiumgehäuse arbeitet geräuschlos, weil es keinen aktiven Lüfter benötigt. Trotz des 21,5 Zoll großen Displays ist das Pult äußerst kompakt und somit überall einsetzbar. Das Bediengerät kann auch mit einem integrierten zweiten Bildschirm ausgestattet werden, um komplexe Aufgaben noch übersichtlicher auszuführen.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse

*Im Umsatzausweis 2014 sind die zwischenzeitlich komplett übernommenen bisherigen Gemeinschaftsunternehmen BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (heute: BSH Hausgeräte GmbH) und ZF Lenksysteme GmbH (heute: Robert Bosch Automotive Steering GmbH) nicht enthalten.

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

20.06.2017
Presseinformation

Mit der Kollisionsüberwachung Bewegungen sicher ausführen

Moderne Bühnentechnik ermöglicht durch eine Vielzahl von komplexen Antrieben immer anspruchsvollere Bewegungsabläufe. Diese setzen sich häufig aus mehrdimensionalen und voneinander abhängigen Bewegungen zusammen. Zusätzlich erschweren Kulissen und Vorhänge oft den freien Blick auf die Antriebe. Die beiden Bausteine der Kollisionsüberwachung der Bühnenleittechnik SYB3.0 von Rexroth unterstützen das technische Personal bei diesen anspruchsvollen Aufgaben.


09.06.2017
Presseinformation

Hochleistungswinden in der Obermaschinerie: Mechanische Belastungen oft unterschätzt

Aktuelle Messungen an installierten Obermaschinerie-Antrieben belegen, dass bei einem Not-Stopp der Kategorie 0 die Mechanik deutlich höher belastet wird als bisher angenommen. Das in der DIN 56950-1:2012-05 vorgesehene Auslegungskriterium der doppelten Nennbelastung wird in der Realität von der einfachen Störfallbelastung oft in bedenklichem Maß überschritten. Damit können erhebliche Risiken für Menschen entstehen, die unter den schwebenden Lasten arbeiten. Bühnenbetreiber können jetzt mit einem neuen mobilen Messgerät die tatsächlichen Lasten messen und die betroffenen Hochleistungswinden wirtschaftlich nachrüsten.