Inhalt
PI 035-15 Lohr am Main, 14.09.2015

Neues Hubwerksventil EHR12 für kompakten Open Center Steuerblock von Rexroth

Das neue EHR12-Ventil von Rexroth (vorne) ergänzt den bewährten SM12-Steuerblock für kleinere Traktoren um die Funktion der Elektrohydraulischen Hubwerksregelung EHC.

Elektrohydraulische Hubwerksregelung jetzt auch für Traktoren der unteren Mittelklasse

Eine kompakte Lösung für die Elektrohydraulische Hubwerksregelung EHC bei Traktoren der unteren Mittelklasse mit Open Center Technologie bietet Rexroth jetzt mit dem neuen EHR12-Ventil. Es ist perfekt abgestimmt auf den modularen Steuerblock SM12 von Rexroth und erweitert diesen um die EHC-Funktion bei gleichzeitiger Optimierung des Bauraums. Mit dem bewährten SM12-Block steuern Traktorhersteller bis zu zehn Verbraucher an und realisieren alle traktorrelevanten Funktionen: Vom Zug- und Wendepflug bis zum frei beweglichen Frontlader mit Einrast- und Kickout-Funktion.

Bei Traktoren der Leistungsklasse von 37 bis 88 kW (50 bis 120 PS) sind Zahnradpumpen und Open Center Technologie weit verbreitet. In diesen Fahrzeugen steht der Mobilhydraulik oft nur sehr wenig Bauraum zur Verfügung. Deshalb mussten viele Hersteller bislang auf die Elektrohydraulische Hubwerksregelung EHC verzichten, obwohl auch in dieser Klasse die Nachfrage nach dieser Funktion deutlich steigt. Mit dem speziell für die Kombination mit dem bewährten und weit verbreiteten Steuerblock SM12 neu entwickelten EHR12-Ventil bietet Rexroth deshalb jetzt eine sehr kompakte und flexible Lösung speziell für die untere Mittelklasse. Konstrukteure können die Komponente als Scheiben-, Rohrleitungs- oder Endventil sowie mit zusätzlichem Flansch direkt an das Traktorgetriebe montieren. In der Variante Endventil ersetzt es die sonst notwendige Endplatte beim SM12, was die Kompaktheit weiter erhöht. Das leckagefreie EHR12 mit einem Durchfluss von bis zu 60 l/min basiert auf der 35jährigen Erfahrung von Rexroth mit der Elektrohydraulischen Hubwerksregelung EHC. Passend zum neuen Ventil bietet Rexroth auch sämtliche notwendigen Komponenten für eine Gesamtlösung an: ein elektronisches Steuergerät mit vorprogrammierter Software, Bedienteile sowie die notwendige Sensorik.

Der Steuerblock SM12 mit EHR12-Hubwerksventil bietet einen großen Freiraum, sehr kompakt alle traktorrelevanten Funktionen wie vier Positionen oder einen frei beweglichen Frontlader mit Einrastfunktion und Kick-out zu realisieren.

EHC regelt einfach und doppelt wirkend die Eindringtiefe des Pfluges gleichmäßig, auch bei unterschiedlichen Widerständen. Damit ermöglicht die Funktion ein feinfühliges Nachfahren der Bodenkonturen für optimale Ernteergebnisse. Die integrierte Schlupfregelung der Antriebsräder verhindert ein Festfahren und gewährleistet eine schonende Bodenbearbeitung. Beim Transport schwerer Anbaugeräte oder Lasten verhindert eine Schwingungsdämpfung das Aufschaukeln des Traktors. Das steigert die Fahrsicherheit bei höheren Geschwindigkeiten. Darüber hinaus zeigen Praxiserfahrungen, dass sich EHC im Vergleich zu einer mechanischen Regelung positiv auf den Treibstoffverbrauch auswirkt.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

*Im Umsatzausweis 2014 sind die zwischenzeitlich komplett übernommenen bisherigen Gemeinschaftsunternehmen BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (heute: BSH Hausgeräte GmbH) und ZF Lenksysteme GmbH (heute: Robert Bosch Automotive Steering GmbH) nicht enthalten.

 

Pressesuche


Kontakt

Manuela Kessler
Marktplatz 3 
97816 Lohr am Main
Telefon: +49 9352 18-4145
Fax: +49 711 811 517-2107
manuela.kessler@boschrexroth.de




Das könnte Sie auch interessieren

12.07.2016
Photo News

Leise Pumpe für friedliche Eisbären

Tierpfleger in großen Zoos können nicht auf maschinelle Unterstützung verzichten, um ihr Tagespensum zu schaffen. Die Lösung, die auch Tiere ruhig bleiben lässt: Elektrisch angetriebene Hoflader mit Außenzahnradpumpe SILENCE PLUS von Bosch Rexroth


25.02.2016
Presseinformation

USA: High-Potential-Zone für Industrie 4.0-Anwendungen

Die amerikanische Wirtschaft ist extrem wandlungsfähig und prägt seit fast einhundert Jahren die Weltwirtschaft. Wir stellen das Partnerland der Hannover Messe aus der Sicht eines Automatisierers vor.