Inhalt
Lohr a. Main, 27.10.2015

Neue kaufmännische Leitungen für die Bereiche Industrieanwendungen und Mobile Anwendungen von Bosch Rexroth

Holger von Hebel übernimmt zum 1. November die kaufmännische Leitung des Bereichs Mobile Anwendungen in Elchingen. Gleichzeitig folgt Thomas König auf Holger von Hebel als kaufmännischer Leiter des Bereichs Industrieanwendungen in Lohr. Robert Meier, bisher kaufmännischer Leiter des Bereichs Mobile Anwendungen geht Ende Februar 2016 in den Ruhestand.

Lohr – Holger von Hebel übernahm nach verschiedenen Führungspositionen im In- und Ausland 2013 die kaufmännische Leitung des Bereichs Industrieanwendungen. In dieser Funktion ist er verantwortlich für Logistik, kaufmännische Aufgaben und Personal.

Thomas König begann 1990 bei Bosch im Geschäftsbereich Automationstechnik. Zuletzt war er als kaufmännischer Leiter der Regionalgesellschaften von Bosch Rexroth in Italien und China tätig.

Robert Meier ist seit September 1982 für die Bosch-Gruppe tätig. Nach mehreren Stationen, unter anderem als Geschäftsleiter für kaufmännische Aufgaben der Robert Bosch Regionalgesellschaft in Großbritannien, übernahm er 2010 seine jetzige Aufgabe. „Wir danken Herrn Meier für sein großes Engagement in den vergangenen Jahren in den verschiedenen Positionen unseres Unternehmens und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute“, sagt der Vorstandsvorsitzende von Bosch Rexroth Dr. Karl Tragl.

Wirtschaftlich, präzise, sicher und energieeffizient: Antriebs- und Steuerungstechnik von Bosch Rexroth bewegt Maschinen und Anlagen jeder Größenordnung. Das Unternehmen bündelt die weltweiten Anwendungserfahrungen in den Marktsegmenten Mobile Anwendungen, Anlagenbau und Engineering, Fabrikautomation sowie Erneuerbare Energien für die Entwicklung innovativer Komponenten, maßgeschneiderter Systemlösungen und Dienstleistungen. Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebe und Steuerungen, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik aus einer Hand. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten die über 33.700 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 5,6 Mrd. Euro.

Mehr Informationen unter www.boschrexroth.com

Die Bosch-Gruppe ist ein international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen mit weltweit rund 360 000 Mitarbeitern (Stand: 01.04.2015). Sie erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 49 Milliarden Euro*. Die Aktivitäten gliedern sich in die vier Unternehmensbereiche Mobility Solutions, Industrial Technology, Consumer Goods sowie Energy and Building Technology. Die Bosch-Gruppe umfasst die Robert Bosch GmbH und ihre rund 440 Tochter- und Regionalgesellschaften in rund 60 Ländern. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern ist Bosch in rund 150 Ländern vertreten. Dieser weltweite Entwicklungs-, Fertigungs- und Vertriebsverbund ist die Voraussetzung für weiteres Wachstum. Im Jahr 2014 meldete Bosch weltweit rund 4 600 Patente an. Strategisches Ziel der Bosch-Gruppe sind Lösungen für das vernetzte Leben. Mit innovativen und begeisternden Produkten und Dienstleistungen verbessert Bosch weltweit die Lebensqualität der Menschen. Bosch bietet „Technik fürs Leben“.

Mehr Informationen unter www.bosch.com , www.bosch-presse.de , http://twitter.com/BoschPresse .

*Im Umsatzausweis 2014 sind die zwischenzeitlich komplett übernommenen bisherigen Gemeinschaftsunternehmen BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH (heute: BSH Hausgeräte GmbH) und ZF Lenksysteme GmbH (heute: Robert Bosch Automotive Steering GmbH) nicht enthalten.

 

Pressesuche


Kontakt

Sabrina Juan Zapater
Maria-Theresien-Str. 23
97816 Lohr a. Main
Telefon: 09352 / 18-1031
Fax: 09352 / 18-1812
sabrina.juan-zapater@boschrexroth.de



Das könnte Sie auch interessieren

04.10.2016
Presseinformation

Zukunftsweisende Zusammenarbeit: Bosch Rexroth gemeinsam mit Vertriebspartnern auf der Motek 2016

Bosch Rexroth hebt die Zusammenarbeit mit seinen Vertriebspartnern auf eine neue Stufe: Erstmals wird der Hersteller und Lieferant von Automationstechnologien gemeinsam mit drei weiteren Unternehmen auf der internationalen Fachmesse Motek vertreten sein. So werden die teamtechnik Industrieausrüstung GmbH, die PTS Automation GmbH und die DFS Montageautomation GmbH in Halle 4, Stand 4305 jeweils eigene Lösungen am Bosch Rexroth Messestand präsentieren. Mit der Partnerschaft unterstreichen die vier Unternehmen ihren Anspruch, Kunden noch umfassender, intensiver und vielfältiger zu betreuten, damit diese ihre Automatisierungsprojekte so effizient wie möglich umsetzen können. Besucher der Motek erwarten vom 10. bis zum 13. Oktober in Stuttgart neben Highlights aus der Montage- und Lineartechnik wegweisende Komponenten und Systemlösungen für die Umsetzung von Industrie 4.0-Anwendungen.


17.02.2016
Presseinformation

Industrie 4.0 praxisnah vermitteln

Industrie 4.0 wird die Arbeitsinhalte in der Produktion und der Logistik schnell und dauerhaft verändern, darin sind sich alle Experten einig. Das wirkt sich auch auf die Lerninhalte und die Ausrüstung in der technischen Aus- und Weiterbildung aus. Die Drive & Control Academy von Bosch Rexroth unterstützt betriebliche und schulische Ausbilder sowie Hochschulen mit Schulungen, Trainingssystemen und modernen Medien rund um das Thema Industrie 4.0.