Maßanzug

März 2014

 

Masterwood setzt bei seinen maßgeschneiderten CNC-Maschinen für die Holzbearbeitung auf Präzisionskomponenten von Rexroth.

 
 

Neues CNC-Holzbearbeitungszentrum „Project“ mit IndraDrive C Antrieben.

Höchste Präzision und optimierte Zykluszeiten sind der Anspruch von Masterwood an seine Holzbearbeitungsmaschinen. Die Ausprägung der Maschinen und das Zusammenspiel der NC-Steuerung mit Antrieben von Rexroth via Ethernet-Verbindung schaffen dafür beste Voraussetzungen. Entscheidend sei zudem die Maschinensicherheit, meint Roberto Muccini, Kommunikationsmanager bei Masterwood: „Weitere Aspekte, die man nicht unterschätzen darf und auf die wir uns konzentriert haben, sind Qualität und Arbeitsschutz. Unsere jahrelange Erfahrung macht uns zum führenden Anbieter in puncto Sicherheit.“ Dazu passt die Option „Safety on Board“ der Rexroth-Antriebe IndraDrive C.

Projekt: modular

Bei den neuen Drei- beziehungsweise Fünfachs-CNC-Bearbeitungszentren der Serie „Project” wurde den skizzierten Anforderungen umfassend entsprochen. Ihr kennzeichnendes Merkmal ist der modulare Aufbau. Jede Standardmaschine kann ganz nach Kundenwunsch mit insgesamt acht Zusatzmodulen nachgerüstet werden – bei neuen Anforderungen sogar im betrieblichen Umfeld des Endkunden. Roberto Muccini: „Wir wollen und müssen unseren Kunden maßgeschneiderte Produkte bieten. Die Herausforderung ist es, diesen Geist unter Kostenaspekten zu leben. Und für jeden Kunden einen finanzierbaren ‚Maßanzug‘ anzubieten.“

Bewegend wartungsfrei

Bereits der stabile Stahlrahmen und die Führungsschienen der Bearbeitungszentren wurden mithilfe moderner FEM-Simulation akkurat aufgebaut. Die drei Hauptachsen überzeugen mit ihrer Stahlrohrkonstruktion durch geringes Gewicht und niedrige Massenträgheit. Die X-Achse ist als Pendelholm oder Brücke verfügbar. Deren Bewegung erfolgt über Zahnstangenantrieb. Für die Bewegungen der Y- und der Z-Achse sorgen Kugelgewindetriebe mit integriertem Vorspannsystem. Damit werden Kupplungsspiele auf null reduziert. Synchro-Servomotoren treiben die Achsen an – garantiert wartungsfrei und mit höchster Präzision. Alle Bewegungen erfolgen auf Linearführungen mit Führungswagen und doppelter Staubschutzdichtung.

Mehr Kommunikation, weniger Stillstand

Seit 2009 setzt Masterwood ausschließlich auf das multiprotokollfähige ethernetbasierte Kompaktservoantriebssystem IndraDrive C von Rexroth. Es steht für ein Höchstmaß an Konnektivität bei minimalem Engineeringaufwand. Roberto Muccini bilanziert: „In unserer Branche ist die Reduzierung der Handlingzeiten ganz entscheidend. Mit der Integration von Rexroth-Komponenten erreichen wir maximale Effizienz und bieten schnelle, betriebssichere Qualitätsmaschinen.“