Mit zwei CNC-Kanälen zur perfekten Gravur

Mit zwei CNC-Kanälen zur perfekten Gravur
Marginale Spalte
Inhalt

Juli 2015

 

Um Glas sicher und genau zu fräsen, verwendet Glassman Machinery aus Peking eine CNC-Steuerung, die das Werkzeug dynamisch korrigieren kann.

Wenn’s schön sein soll, kann man auf Technik von Glassman Machinery vertrauen. Das chinesische Unternehmen stellt seit fast 15 Jahren Maschinen her, die dekoratives und Möbelglas bearbeiten oder die Oberflächen von Kunstglas polieren. Das Steuerungssystem IndraMotion MTX micro von Rexroth ist dabei das zentrale Nervensystem und kontrolliert alle Bewegungen und Aktionen der Vertikal-Bohr-und-Fräsmaschinen sowie der CNC-Gravierfräsmaschinen von Glassman.

Heikle Materie

Glas ist spröde und brüchig. Mit starren Werkzeugkorrekturen wie bei der Metallverarbeitung kommt man hier nicht weit – das Glas wäre im Nu kaputt. Dieses Problem löst Glassman durch eine dynamische Werkzeugkorrektur, die die zwei CNC-Kanäle der IndraMotion MTX micro ermöglicht: Der Verschleiß der Schleifscheibe wird im zweiten Kanal während der Bearbeitung bestimmt und ständig aktualisiert. Die digitalen, intelligenten Servoantriebe IndraDrive mit dem Automatisierungsbus Sercos erhöhen die Genauigkeit zusätzlich durch schnelle Rechenzeiten und hohe Verstärkung im Regelkreis.

Einfache Bedienung als Wettbewerbsvorteil

„Das technische Niveau der Maschinenbediener ist sehr unterschiedlich“, sagt Peng Li, Servicemanager bei Glassman. „Die meisten wurden nicht systematisch für CNC-Maschinen geschult. Deshalb ist es für uns extrem wichtig, dass sie die Maschine leicht und intuitiv bedienen können.“ Mit der individuell anpassbaren Benutzeroberfläche der IndraMotion MTX micro konnte Glassman diesen Wunsch einfach umsetzen. Dank der integrierten Ethernet-Schnittstelle der CNC-Steuerung lassen sich mehrere Maschinen leicht in ein bestehendes Netzwerk integrieren. So reicht ein einziger Mitarbeiter, der die Glassman-Software beherrscht, um mehrere Werkzeugmaschinen zu programmieren. Das senkt die Anforderungen an den Bediener und vereinfacht das gesamte Fertigungsmanagement.

70 Prozent der Glassman-Maschinen werden in alle Welt exportiert. Das Steuerungssystem IndraMotion MTX micro besitzt einen breiten Spannungsbereich zwischen 200 und 500 Volt und kommt auch bei schwankenden Eingangsspannungen bestens klar. Auf Knopfdruck lassen sich die kompletten Daten der Maschine sichern und wieder herstellen. Gleichzeitig garantiert das globale Servicenetz von Bosch Rexroth Unterstützung: von Konstruktionszeichnungen über Prototypen bis zur Inbetriebnahme. Auch darum arbeiten die Anlagen von Glassman an jedem Ort der Welt stabil.