Marginale Spalte

Big Benny im Ring

November 2011

 

Technisches Neuland: Eine der weltweit größten Krananlagen positioniert millimetergenau.

 
 

Big Ben versus Big Benny: Der Ringlifter ist beinahe doppelt so hoch wie Londons Wahrzeichen.

Nichts ist zu schwer, nichts zu hoch – dieses anspruchsvolle Motto hat sich die Sarens NV, der belgische Spezialist für Transport und Handling schwerer Lasten, auf die Fahne geschrieben. Das Familienunternehmen fasste im Vorjahr den ambitionierten Plan, mit einem Ringlifter von bislang unbekannten Ausmaßen einen neuen Standard im Heben superschwerer Lasten zu setzen.

Mit “Big Benny”, einem wahren Giganten, betrat die Sarens-Gruppe Neuland, um ihre Kranflotte – 1.400 Geräte mit Kapazitäten zwischen 50 und 3.000 Tonnen – mit einem Paukenschlag nach oben abzurunden. Solche Kraftpakete braucht man für Schwerlasthübe beispielsweise in Raffinerien, im petrochemischen Bereich, bei der Montage von Ölbohrplattformen sowie im Kraftwerksbau.

In nur 15 Monaten setzte Sarens den SGC-120 (Sarens Giant Crane), in enger Zusammenarbeit mit der seit 2009 zur Gruppe gehörenden Rigging International im kalifornischen Alameda, vom ersten Konzept in die Wirklichkeit um. Bosch Rexroth in Belgien war als Entwicklungspartner und Systemberater für Antrieb und Steuerung zuständig.

Die Regionalgesellschaft wurde federführend mit der Projektleitung, Inbetriebnahme, Erprobung und Abnahme beauftragt, außerdem zählen Diagnose und Condition Monitoring zum Auftragspaket. Die Fachabteilungen für Gleichlaufregelung mit der MAC-8 und sekundärgeregelten Antrieben arbeiteten von Lohr aus zu. Ein gutes Beispiel für die internationale Zusammenarbeit bei Bosch Rexroth.

 

Fakten zur Sarens NV

Das 1955 gegründete belgische Familienunternehmen mit Sitz in Wolvertem (Provinz Flämisch-Brabant) umfasst mittlerweile 33 Landesgesellschaften. Mit der Hauptzielsetzung, dem Leasing und Einsatz von Kränen sowie den damit zusammenhängenden Problemlösungen, sind weltweit 2.700 Mitarbeiter beschäftigt. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 370 Millionen Euro.

www.sarens.com

Insgesamt 64 Hydromotoren des Typs A2FM treiben das Drehwerk dieses Giganten an.

 

Fakten zum SGC-120

Konstruktionsprinzip: Ringlifter, 40 m Außendurchmesser

Gesamtgewicht: 5.200 t

Hubkraft: 3.200 t

Drei Auslegerlängen zwischen 90 und 120 m

Maximales Lastmoment: 120.000 tm (Tonnenmeter – der Faktor aus Traglast und Ausladung. Damit lässt sich die Leistungsklasse von Kranen besser vergleichen als nur anhand der Hubkraftklasse.)

Bei ersten erfolgreichen Tests wurden folgende Werte erreicht:

  • 3.000 t in einem Radius von 48,5 m
  • 637 t bei 120 m Ausladung – das entspricht 16 voll beladenen 40-Tonner-Lkw

Sechs kompakte, sekundärgeregelte Winden mit Betriebsgeschwindigkeiten von 22,4 m/s können gleichmäßig auf 1 mm genau positioniert und im Gleichlauf betrieben werden.